Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

ArbeiterKind.de

ArbeiterKind.de im Februar
Schulbesuche nehmen Fahrt auf


Foto von Katja Urbatsch Liebe Engagierte,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
liebe Interessierte,

mit viel Schwung ist ArbeiterKind.de ins neue Jahr gestartet. Das zeigen die vielen Aktivitäten, Vorträge und Messeauftritte gleich in den ersten Wochen des neuen Jahres. Besonders freut mich, wie engagiert unsere Gruppen ihre Schulbesuche organisieren. Die Braunschweiger Ehrenamtlichen haben innerhalb von vier Tagen fünf Schulen besucht! Und auch für Februar und März gibt es schon weitere Termine.

Neue Gruppen stellen sich auf und gestalten ein Angebot. So finden Ratsuchende nun in Trier und in Krefeld regelmäßig Ansprechpartner:innen für ihre Anliegen. Auch in Bremerhaven wird es zukünftig Gruppenaktivitäten geben. Das freut mich sehr!

Über eine Kooperation mit dem Serviceportal "deineStudienfinanzierung" bieten wir an unserem Infotelefon Gutscheine für eine kostenlose Nutzung des Portals an. Hier können Ratsuchende ihre Studienfinanzierung sehr einfach und nutzerfreundlich klären und werden z.B. durch ihren BAföG-Antrag geleitet. Ein toller Service, der hoffentlich mehr Menschen aus nicht-akademischen Familien die Finanzierung ihres Studiums erleichtert.

Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen dieser und vieler weiterer Neuigkeiten.

Eine wunderbare Winterzeit wünschen

Katja Urbatsch
Gründerin und Geschäftsführerin von ArbeiterKind.de
&
Evamarie König
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(Foto: ArbeiterKind.de)

*Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, bitte sehen Sie uns nach, dass wir in unserem Newsletter alle respektvoll duzen. ArbeiterKind.de ist in den vergangenen Jahren sehr gewachsen und damit auch die Zahl der Aktivitäten und Neuigkeiten. Wir haben uns dazu entschieden, öfter mal einen einzigen Newsletter an ALLE Freundinnen und Freunde von ArbeiterKind.de zu verschicken, um euch auf dem Laufenden zu halten.
Inhaltsverzeichnis
  1. Schulbesuche nehmen Fahrt auf
  2. ArbeiterKind.de Braunschweig auf Schultour
  3. ArbeiterKind.de informierte beim Tag der offenen Tür an der Universität Leipzig
  4. Staatssekretär zu Besuch beim Offenen Treffen von ArbeiterKind.de Soest
  5. Digitale Hilfe beim BAföG-Antrag: ArbeiterKind.de vergibt Gutscheine für deineStudienfinanzierung
  6. ArbeiterKind.de wächst: Neue Gruppen in Trier, Krefeld und Bremerhaven
  7. Anne Vormelchert: "Warum ich mich bei ArbeiterKind.de engagiere"
  8. Trainings und Workshops im Winter 2020: Unterstützung im Ehrenamt
  9. ArbeiterKind.de in der Presse
  10. Mitmachen bei ArbeiterKind.de
  11. Kontakt
  12. Impressum
  13. Du erhältst den regelmäßigen ArbeiterKind.de-Newsl
ArbeiterKind.de Braunschweig auf Schultour

Fünf Schulen in vier Tagen: Im Januar sind die ehrenamtlich engagierten Mentor:innen von ArbeiterKind.de in Braunschweig auf Schultour gegangen. Innerhalb von vier Tagen haben Heiko Donat, Alexander Onkes, Elena Russu und Nadine Hampel fünf Schulen besucht, um dort Schüler:innen Mut zum Studium zu machen. Unter dem Motto "Was studieren? Warum studieren? Wie finanzieren?" standen sie Rede und Antwort rund ums Thema Studium. Sie sind allesamt selbst die Ersten in ihrer Familie, die studieren, und haben die Erfahrung gemacht, wie wichtig es zum Beispiel ist, Informationen zur Studienfinanzierung zu haben. Noch nehmen in Deutschland viele junge Menschen aus nicht-akademischen Familien aufgrund von Informationsdefiziten und fehlender Unterstützung kein Studium auf, obwohl sie alle formalen Qualifikationen erfüllen. Nadine Hampel resümiert: „Auf der Schultour hat es uns besonders Spaß gemacht zu sehen, wie viel Interesse und Potential für das Studium in unserer Region steckt und wie offen uns Schüler:innen sowie Lehrer:innen aufgenommen haben.“ Die Ehrenamtlichen besuchten das Roswitha Gymnasium in Bad Gandersheim, das Wolfsburg Kolleg, das Braunschweig Kolleg, die IGS Heidberg in Braunschweig und die LeoBurg in Braunschweig.
 
(Foto v.l.n.r.: Heiko Donat, Nadine Hampel, Elena Russu, ArbeiterKind.de Braunschweig)

ArbeiterKind.de informierte beim Tag der offenen Tür an der Universität Leipzig

ArbeiterKind.de ist seit vielen Jahren traditionell beim Tag der offenen Tür an der Universität Leipzig dabei. Gleich am 9. Januar war die Leipziger Gruppe vor Ort. An einem Infostand konnten sich Interessierte über die Wege ins Studium, Unterstützungsmöglichkeiten und das Angebot von ArbeiterKind.de informieren. Außerdem haben die Ehrenamtlichen zwei Studienfinanzierungsvorträge und einen Workshop zu Stipendien gehalten. Alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht, auch im Nachgang gab es viele Fragen und die Ehrenamtlichen am Infostand freuten sich über das rege Interesse.

(Foto: Arbeiterkind.de Leipzig )
Staatssekretär zu Besuch beim Offenen Treffen von
ArbeiterKind.de Soest


Die Gruppe Soest begrüßte bei ihrem offenen Treffen am 13. Januar 2020 einen besonderen Gast: Klaus Kaiser, parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) NRW. Er informierte sich an dem Abend über das ehrenamtliche Engagement vor Ort und unsere Arbeit an Schulen und Hochschulen. In der Runde wurden Bildungsgeschichten ausgetauscht und darüber gesprochen, wie es ist, als Erste bzw. Erster in der Familie über ein Studium nachzudenken und wie unterschiedlich die Wege an die Hochschule aussehen. Darüber hinaus wurde auch über seine Heimat, das Sauerland, und die Situation der Studieninteressierten im ländlichen Raum gesprochen. Wir freuen uns über Engagierte, die in dieser Region aktiv werden möchten!

(Foto: ArbeiterKind.de Soest)

Digitale Hilfe beim BAföG-Antrag: ArbeiterKind.de vergibt Gutscheine für deineStudienfinanzierung

Gerade für Menschen aus einem nicht-akademischen Elternhaus ist die Finanzierung oft eine Hürde. ArbeiterKind.de hat jetzt mit der digitalen Plattform "deineStudienfinanzierung" eine Kooperation für Ratsuchende vereinbart. Der Service kann über einen Gutscheincode, der über das ArbeiterKind.de-Infotelefon erhältlich ist, kostenfrei genutzt werden.

Die digitale Plattform "deineStudienfinanzierung" erleichtert Studieninteressierten, die Lücken in ihrer Finanzierung haben, die Planung und Antragstellung des BAföG. Innerhalb weniger Minuten erfahren Nutzer:innen, ob ein Antrag Aussicht auf Erfolg hätte. In weniger als einer halben Stunde wird deutlich, wie hoch die Förderung ausfallen würde. Über das Portal www.deinestudienfinanzierung.de können sehr nutzerfreundlich der Antrag gestellt und Formulare hochgeladen werden. Die Berater:innen von deineStudienfinanzierung geben Feedback, weisen auf Fehler oder noch fehlende Unterlagen hin und übernehmen die Einreichung beim Amt. Das Portal klärt den Anspruch und erleichtert die Antragstellung beim BAföG, aber auch bei Bildungsfonds oder Studienkrediten. Es ist ein Service, der mehr Anspruchsberechtigten eine Förderung ermöglichen möchte.

Interessierte können über das Infotelefon von ArbeiterKind.de, Tel. 030 679 672 750 Montags bis Donnerstags von 13-18.30 Uhr, den Gutscheincode für eine kostenlose Nutzung des Angebots erhalten. Weitere Informationen findet ihr auch auf der ArbeiterKind.de-Website.

(Foto: ArbeiterKind.de)
ArbeiterKind.de wächst: Neue Gruppen in Trier, Krefeld und Bremerhaven

Seit diesem Jahr sind Laura Castillo und Nina Iwan, beide Studierende an der Universität Trier, in der Gruppe engagiert. Für Mai ist eine Kick-off Veranstaltung geplant. Im April lädt die Gruppe herzlich zu einem offenen Treffen ein. Die Ehrenamtlichen freuen sich sehr über Schulkontakte, Interessierte und Ratsuchende und sind unter trier@arbeiterkind.de zu erreichen. Weiterhin bietet der Ehrenamtliche Simon Karstens, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Trier, für ArbeiterKind.de eine Sprechstunde dienstags 17.00-17.30 Uhr im Gebäude A, Zimmer 229, Uni Trier, 54286 Trier für Schüler:innen und Ratsuchende an. Dazu schreibt man ihm am besten vorab schon mal unter: Karstens@uni-trier.de.

Auch vom Niederrhein gibt es Neuigkeiten. In Krefeld haben Monika Hesse-Haake und Daniel Jendritza mit viel Schwung eine ArbeiterKind.de-Gruppe gestartet. Durch erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit machen sie auf die neue Gruppe aufmerksam und knüpfen Kontakte zu Schulen und wichtigen Partnern vor Ort. Die Gruppe organisiert fleißig Termine für die Teilnahme an Berufsinformationstagen, Schulbesuche, Infostände und Vorträge. Regelmäßige Angebote, einmal im Monat mittwochs, sind geplant. Die Gruppe freut sich über weitere Engagierte und ist erreichbar unter krefeld@arbeiterkind.de.

Und auch in Bremerhaven gibt es seit Ende Januar wieder eine aktive ArbeiterKind.de-Gruppe. Gestartet ist die Gruppe um die beiden Engagierten Svea Schnaars und Loc Nguyen mit einem Infostand auf der Messe Vocatium, wo intensive Gespräche mit studieninteressierten Schüler:innen geführt und zum Studium ermutigt wurde. Die Gruppe ist erreichbar unter bremerhaven@arbeiterkind.de, auch auf Instagram ist die Gruppe bereits aktiv. Weitere Engagierte sind herzlich willkommen!

(Foto: ArbeiterKind.de Bremerhaven)
Anne Vormelchert: "Warum ich mich bei ArbeiterKind.de engagiere"

"Ich hatte eine unbeschwerte Schulzeit. Meine Eltern freuten sich, als ich eine gymnasiale Empfehlung bekam, waren aber stets offen für meine Wünsche und drängten mich nie in irgendeinen Bildungsweg. Mein weiterer Bildungsweg hat sich eher spontan ergeben. Da ich seit dem 16. Lebensjahr politisch aktiv war, wollte ich Politik studieren. Als Arbeiterkind hatte ich aber auch den Wunsch, etwas Sicheres zu lernen, und entschied mich für das Zweitfach Wirtschaft. Ich bekam einen Studienplatz in Greifswald wechselte aber bald von Wirtschaft zu Geschichte, da dies mehr meinen Interessen entsprach. Im Anschluss an den Bachelor begann ich mein Doppelmasterstudium in Kiel. Mit der Situation einer neuen viel größeren Uni, neuen Studienordnungen und neuen Professor:innen hatte ich einige Schwierigkeiten, mir lagen die Hausarbeiten weniger als die Klausuren und mündlichen Prüfungen.

Ich brach den Erstversuch der Masterarbeit schließlich ab und ging für drei Monate auf eine Milchfarm nach Island, um den Kopf frei zu bekommen. Danach hatte ich die nötige Energie für den zweiten Versuch, der dann auch erfolgreich war. Mein BAföG war nun ausgelaufen, und ich zog erst einmal zu meinen Eltern zurück. Bald begann ich meinen ersten Job als Büroleiterin einer politischen Stiftung. Es war eine sehr fordernde Zeit für mich, da ich sofort Vorgesetzte eines Teams war, in dem alle weit mehr Berufserfahrung hatten als ich. Nach Auslaufen der Stelle wollte ich eigentlich erst einmal weniger Verantwortung haben, hatte kurz eine weitere Position als Bildungsreferentin inne und bin dann erst wieder mal auf Reisen gegangen. Schließlich zog ich zurück nach Greifswald, hatte Glück und bin nun an der Uni Greifswald im Bereich Lehrerausbildung in Teilzeit tätig.

Von ArbeiterKind.de habe ich schon während meines Studiums gehört, durch meine vielfältigen politischen Tätigkeiten hatte sich da aber noch kein Ehrenamt ergeben. Jetzt war ich zeitlich flexibler und wollte mein Wissen und meine Erfahrungen mit Studium, BAföG und Jobsuche weitergeben. Durch meine gute Vernetzung im Bildungsbereich kann ich bei der Organisation von Schulbesuchen und Schulmessen helfen. Ich bin regelmäßig bei den offenen Treffen der Gruppe Greifswald dabei, weil es mir Spaß macht, junge Studierende bei ihren Fragen rund um die Studienorganisation zu begleiten. Ich möchte mit meinem Beispiel zeigen, dass es sich auszahlt, nach Leidenschaft und nicht nach Rationalität zu studieren und dass man sich manchmal schlicht die Zeit nehmen muss, um sich über seinen Weg klar zu werden."

(Foto: privat)

Trainings und Workshops im Winter 2020:
Unterstützung im Ehrenamt

Auch für das Jahr 2020 möchten wir euch mit Veranstaltungen, Workshops und Webinaren unterstützen. Profitiert vom Austausch mit anderen Ehrenamtlichen, vernetzt euch und lernt euch in eurem Ehrenamt noch besser kennen! Wir sind bereits in der Planung. Im Online-Netzwerk findet ihr jetzt noch ein Angebot für 2019 und bald wie gewohnt alle Termine für 2020. Wir freuen uns auf euch!




29.2.2020, 10.00 - 17.00 Uhr
Workshop "Das Online-Netzwerk von ArbeiterKind.de" in Hamburg
Anmeldung

29.2.2020, 10.00 - 17.00 Uhr
Gruppenkoordinationstreffen Berlin und Brandenburg in Berlin
Anmeldung

29.2.2020, 10.00 - 17.00 Uhr
Gruppentreffen Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald
Anmeldung

7.3.2020, 10.00 - 17.00 Uhr
Gruppenkoordinationstreffen Bayern in Nürnberg
Anmeldung

11.3.2020, 13.00-14.00 Uhr
Webinar für Hochschulmitarbeitende: "Engagiert für Studierende der ersten Generation"
Anmeldung

18.3.2020, 19.00-20.00 Uhr
Webinar "ArbeiterKind.de kennenlernen"
Anmeldung

19.3.2020, 17.00-21.00 Uhr
Kurzworkshop "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Ehrenamt bei ArbeiterKind.de" in Halle
Anmeldung

28.3.2020, 10.00 - 17.00 Uhr
Gruppentreffen Schleswig-Holstein in Lübeck
Anmeldung

4.4.2020, 10.00 - 17.00 Uhr
Workshop "Das Online-Netzwerk von ArbeiterKind.de" in Darmstadt
Anmeldung

18.4.2020, 10.00 - 17.00 Uhr
Workshop "Berufseinstieg mit ArbeiterKind.de" in Berlin
Anmeldung

25.4.2020, 10.00 - 17.00 Uhr
Workshop "1-zu-1-Mentoring" in Stuttgart
Anmeldung

In unserem Online-Netzwerk gibt es den Veranstaltungskalender 2020. Dort stehen Links für weiterführende Informationen und die Anmeldung zur Verfügung. Außerdem sind alle Infos auch auf unserer Website veröffentlicht.

(Foto: ArbeiterKind.de Nürnberg)

ArbeiterKind.de in der Presse

12.1.2020 Bayerischer Rundfunk: Frankenschau
Studium statt Ausbildung

15.1.2020 WDR Lokalzeit
Tag der Studienfinanzierung


Mitmachen bei ArbeiterKind.de

Es gibt viele Möglichkeiten, sich bei ArbeiterKind.de zu engagieren. Wir freuen uns über jede Hilfe, die unser Unterstützungsangebot bekannter macht, damit wir mehr Schülerinnen und Schüler, Studierende und Eltern erreichen können.

Die ehrenamtliche Mitarbeit in einer lokalen Gruppe ist die Tür zu vielfältigen Angeboten vor Ort. Die eigene Geschichte bei offenen Treffen, Schulveranstaltungen und an Infoständen erzählen und dadurch andere ermutigen – dazu laden wir herzlich ein. Unterstütze deine lokale Gruppe, indem du neu Dazugekommene begrüßt, alle zum Austausch von Fragen und Sorgen ermutigst, E-Mails beantwortest, die Facebook-Seite pflegst, Kontakte zur lokalen Presse aufbaust oder bei der Organisation von Veranstaltungen mithilfst. Auf Workshops und Trainings kannst du dich mit anderen Ehrenamtlichen vernetzen und austauschen.

Alle, denen die Zeit für ein regelmäßiges Ehrenamt fehlt, sind herzlich eingeladen, ein persönliches Profil im sozialen Online-Netzwerk von ArbeiterKind.de anzulegen, mit den Gruppen in der Nähe Kontakt aufzunehmen und Mentoring zu bestimmten Themen anzubieten. Hier kann man schnell gefunden werden und mit seinen Erfahrungen und Wissen weiterhelfen.

Nicht nur Zeit- und Wissensspenden, auch Geldspenden helfen uns. Damit können wir Fortbildungen für die Ehrenamtlichen und Informationsmaterial finanzieren. Für durchschnittlich 23 Euro können wir einen studieninteressierten Jugendlichen persönlich erreichen und ermutigen. Lade auch gern andere ein, für ArbeiterKind.de zu spenden – ob zu Weihnachten, zum Firmenjubiläum oder statt Geschenken zum Geburtstag! Wir bedanken uns gern mit Spendenquittungen und persönlichen Spendenurkunden.

Unterstütze ArbeiterKind.de mit deinen Online-Einkäufen – ohne extra dafür zu zahlen. Wenn du online über die Seiten Gooding, WeCanHelp oder Amazon Smile shoppst, entsteht aus einer Händlerprovision eine Spende an ArbeiterKind.de in Höhe von 0,5 bis 5 Prozent des Warenwerts. Das kostet dich nichts, nur die Zeit für zwei Klicks.
Kontakt

Wenn ihr im nächsten Newsletter eine Aktion eurer lokalen ArbeiterKind.de-Gruppe oder gern auch eine Idee vorstellen möchtet oder uns erzählen wollt, warum ihr euch bei oder für ArbeiterKind.de engagiert, dann schreibt uns eine E-Mail oder meldet euch telefonisch. Wir freuen uns, von euch zu hören oder zu lesen.

Evamarie König
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: koenig@arbeiterkind.de
Telefon: 030 68320430
Impressum

ArbeiterKind.de gGmbH
zur Förderung des Hochschulstudiums von Nicht-Akademikerkindern

Geschäftsführerin und inhaltlich Verantwortliche:
Katja Urbatsch
Obentrautstr. 57
10963 Berlin
E-Mail: urbatsch@arbeiterkind.de

ArbeiterKind.de ist als gemeinnützige GmbH im Handelsregister registriert (Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, HRB 118867).

Ansprechpartnerin für Spenden:

Anne Stalfort
E-Mail: stalfort@arbeiterkind.de
Telefon: 030 68320430

Verwendungszweck bei Spenden: Bitte gib für Spendenquittungen deinen Namen und deine Adresse an. Du kannst mit deiner Spende ein bestimmtes Bundesland unterstützen, indem du dieses zusätzlich im Verwendungszweck angibst.

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz:Unsere ausführliche Datenschutzerklärung findest du auf www.arbeiterkind.de/datenschutz.
Bei Fragen und Anregungen tritt bitte mit uns unter datenschutz@arbeiterkind.de in Kontakt.

Wenn du diesen regelmäßigen ArbeiterKind.de-Newsletter (an: unknown@noemail.com)
nicht mehr empfangen möchtest, kannst du ihn hier abbestellen.

 

ArbeiterKind.de
Evamarie König
Obentrautstr. 57
10963 Berlin
Deutschland

030 68320430
koenig@arbeiterkind.de