Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Neuigkeiten von ArbeiterKind.de im Mai:
Großartige Bilanz aller ehrenamtlich Engagierten

Katja Urbatsch

Liebe Engagierte,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
liebe Interessierte,

wir freuen uns sehr, dass wir dank des Einsatzes unserer ehrenamtlich Engagierten im vergangenen Jahr bundesweit über 13.600 Schülerinnen und Schüler informieren konnten. Das ist ein großartiges Ergebnis! Und auch in diesem Jahr gibt es viele Aktivitäten und neue Impulse. So hat die Hamburger ArbeiterKind.de-Gruppe eine längerfristige Zusammenarbeit mit einer Abendschule vereinbart. An der Technischen Hochschule Bingen konnten wir am ersten Stipendientag teilnehmen und über Stipendien und Fördermöglichkeiten informieren. Und eine neue ArbeiterKind.de-Gruppe hat sich in Rosenheim gegründet und sucht weitere MitstreiterInnen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten.

Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen dieser und vieler weiterer Neuigkeiten.

Eine wunderbare Frühsommerzeit wünschen

Katja Urbatsch
Gründerin und Geschäftsführerin von ArbeiterKind.de
&
Evamarie König
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(Foto: ArbeiterKind.de)

*Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, bitte sehen Sie uns nach, dass wir in unserem Newsletter alle respektvoll duzen. ArbeiterKind.de ist in den vergangenen Jahren sehr gewachsen und damit auch die Zahl der Aktivitäten und Neuigkeiten. Wir haben uns dazu entschieden, öfter mal einen einzigen Newsletter an ALLE Freundinnen und Freunde von ArbeiterKind.de zu verschicken, um euch auf dem Laufenden zu halten.

Inhalt
  1. Neuigkeiten von ArbeiterKind.de im Mai: Großartige Bilanz aller ehrenamtlich Engagierten
  2. Großer Erfolg: Über 13.600 Schülerinnen und Schüler im Jahr 2018 erreicht!
  3. Neue Kooperation mit Abendschule "Vor dem Holstentor" in Hamburg
  4. Reger Austausch beim Stipendientag an der TH Bingen
  5. MitstreiterInnen in Rosenheim willkommen!
  6. Geburtstags-Spendenaktion für ArbeiterKind.de!
  7. Mona Chr.: "Warum ich mich bei ArbeiterKind.de engagiere"
  8. Trainings und Workshops im Sommer 2019: Regional vernetzen, von Erfahrungen profitieren
  9. Mitmachen bei ArbeiterKind.de
  10. ArbeiterKind.de in der Presse
  11. Kontakt
  12. Impressum

Großer Erfolg: Über 13.600 Schülerinnen und Schüler im Jahr 2018 erreicht!

AktivitätenumfrageIm Jahr 2018 haben wir wieder die Aktivitäten in den lokalen Gruppen gezählt. Die Ergebnisse liegen jetzt vor. Die Ehrenamtlichen haben über 13.600 Schülerinnen und Schüler informiert und durch ihre eigene Bildungsgeschichte ermutigt. Die gleiche Anzahl wurde auf Bildungsmessen, Hochschulveranstaltungen und weiteren Aktionen wie zum Beispiel Stipendieninfoabenden erreicht. Vielen Dank an alle ehrenamtlich Engagierten für ihren Einsatz!
Aktivitätenumfrage
In den Grafiken ist zu sehen, wie viele Schulveranstaltungen 2018 an welchen Schulformen durchgeführt wurden und um welche Themen sich die Unterstützungsanfragen gedreht haben. Die meisten Fragen kamen zu den Themen Stipendien und Studienfinanzierung.

Hast du Lust dich bei ArbeiterKind.de zu engagieren und willst auch du Mut zum Studium machen, dann mach mit unter http://www.arbeiterkind.de/ehrenamtlich-mitmachen.

(Foto: ArbeiterKind.de)


Neue Kooperation mit Abendschule "Vor dem Holstentor" in Hamburg

ArbeiterKind.de in Hamburg Bereits im November letzten Jahres hatten Angelika und Sabine von der Hamburger ArbeiterKind.de-Gruppe die Gelegenheit, sich dem Schulleiter und den KoordinatorInnen
für die Berufsorientierung der SchülerInnen und für die Lehrkräfte-Fortbildung vorzustellen. Die Schule "Vor dem Holstentor" ist eine Abendschule, in der Menschen, die schon berufstätig waren, auch das Abitur ablegen können.

An drei Angeboten zeigte diese Schule Interesse:

- Veranstaltungen für SchülerInnen
- eine Fortbildung zum Thema "Benachteiligung aufgrund der sozialen Herkunft" für die Lehrkräfte und
- eine Sprechstunde in der Schule.

Hintergrund ist, dass die SchülerInnen nicht zu den Sprechstunden und Offenen Treffen der Gruppe kommen können, weil sie dann Unterricht haben.

Am 17. April hat die Gruppe in der Schule mit insgesamt 6 MentorInnen zwei Veranstaltungen
durchgeführt, je eine für die Oberstufen der Nachmittagsklassen und der Abendklassen.
Diese Veranstaltungen waren sehr gut besucht, das Interesse der SchülerInnen war groß, sie hatten
viele Fragen, und allen hat es Spaß gemacht.

Kontakt: hamburg@arbeiterkind.de

(Foto: ArbeiterKind.de Hamburg)


Reger Austausch beim ersten "Tag des Stipendiums" an der TH Bingen

Stipendientag Bingen
Studierende der ersten Generation ziehen eine Bewerbung für ein Stipendium oftmals nicht in Erwägung. Der Mythos „Stipendien, die sind doch nur was für EinserkandidatInnen!“ hält viele von einer Bewerbung ab. Zeit also, über das Thema aufzuklären. So geschehen am 24. April beim ersten „Tag des Stipendiums“ der TH Bingen. Dort kommt nicht nur die Mehrheit der Studierenden aus Familien ohne akademischen Hintergrund, sondern auch die gesamte Hochschulleitung, die erfolgreich ihren Weg gegangen ist. Deshalb ist es der Hochschule besonders wichtig, ihre Studierenden über Fördermöglichkeiten zu infomieren und zur Bewerbung zu ermutigen. Der Tag war ein voller Erfolg: Stipendienexpertin Marie Sibold von ArbeiterKind.de sowie MitarbeiterInnen der Hochschule und Stipendiatinnen und Stipendiaten der deutschen Begabtenförderungswerke beantworteten zahlreiche Fragen rund ums Thema.

(Foto ArbeiterKind.de)

MitstreiterInnen in Rosenheim willkommen!

Gruppe RosenheimAm 6. Mai fand das erste offene Treffen der Rosenheimer Gruppe statt. Erhard Bieber und Kathrin Schlierkamp haben die Gruppe gegründet und sind die ersten AkademikerInnen in ihren Familien. Erhard absolvierte nach seinem Realschulabschluss eine Ausbildung als Reiseverkehrskaufmann. Ein Bekannter ermutigte ihn schließlich dazu seine Fachhochschulreife nachzuholen und zu studieren. Erhard weiß daher aus eigener Erfahrung, wie wichtig soziale Paten für den Bildungsweg junger Menschen sind. Deshalb unterstützt er jetzt selbst Studierende aus Familien ohne akademischen Hintergrund.

Kathrin hat Pädagogik, Soziologie und Philosophie in München studiert und hat es bis zur Promotion geschafft. „Ich bin immer von meiner Familie unterstützt worden. Es gibt aber viele junge Menschen, bei denen das nicht so ist. Deshalb engagiere ich mich jetzt bei ArbeiterKind.de, um Fragen rund ums Studium zu beantworten, Ängste aus dem Weg zu räumen und die Jugendlichen zu ermutigen,“ sagt sie.

Wer Lust hat sich den beiden anzuschließen und die Gruppe in Rosenheim aufzubauen, schreibt einfach eine E-Mail an rosenheim@arbeiterkind.de. Das nächste offene Treffen findet am 6. Juni um 19.00 Uhr im Kaffä, Weinstraße 3, 83022 Rosenheim, statt.

(Foto: ArbeiterKind.de Rosenheim)


Geburtstags-Spendenaktion für ArbeiterKind.de!

Axel HonsdorfIm März feierte Axel Honsdorf aus München seinen runden Geburtstag. Statt Geschenken lud er seine Gäste zu einer Spende an ArbeiterKind.de ein. Über 2000 Euro sind so zusammengekommen. Arbeiterkind.de sagt Danke und Herzlichen Glückwunsch!

„Als Universitätsangehöriger sind gerechte Bildungschancen für mich ein Herzensanliegen. Arbeiterkind.de unterstützt und motiviert glaubwürdig und direkt vor Ort junge Menschen, für die eine akademische Ausbildung nicht immer selbstverständlich zu sein scheint. Damit leistet Arbeiterkind.de für mich einen wichtigen Beitrag für die Vielfalt an unseren Hochschulen.“ Axel Honsdorf, Geschäftsführer des Bayerisch-Französischen Hochschulzentrums an der TU München.

(Foto: ©TUM/Heddergott)


Mona Chr.: "Warum ich mich bei ArbeiterKind.de engagiere"

Mona Chr."Ich stamme aus einer klassischen Arbeiterfamilie, in der Arbeit als etwas wahrgenommen wurde, was man mit den Händen macht. Die Schulbildung spielte keine große Rolle. Ich habe die Hauptschule besucht, habe schnell gemerkt, dass ich mehr erreichen wollte und dann durchgesetzt, dass ich die Mittlere Reife abschließen konnte. Danach organisierte ich mir eine Ausbildung als Bäckereifachverkäuferin, die ich auch sehr gut abschloss. Für mich stand aber fest, dass ich meinen Weg weitergehen wollte. Ich holte am Abendgymnasium mein Abitur nach und bin dann im Rahmen von Working Holidays über ein Jahr in Australien und Asien gewesen. Meine Rückkehr hatte ich gut vorbereitet, alles recherchiert und ein Studium "Integrative Gesundheitsförderung " aufgenommen und mit dem Bachelor erfolgreich abgeschlossen. Es folgten ein Forschungsaufenthalt mittels Teilstipendium in Georgetown und jetzt das Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre. Parallel mache ich in Australien einen Masterabschluss.

Ich bin über meinen Freundeskreis auf die Idee gekommen, zu studieren. Ich habe mir immer gerne Ziele gesetzt, die ich erreichen wollte, habe alles selbstständig in Erfahrung gebracht und finanziert. Ich weiß sehr genau, wie schwer es sein kann, ohne emotionale Unterstützung seitens der Familie zu studieren. Deshalb engagiere ich mich seit vier Jahren in der Coburger ArbeiterKind.de-Gruppe, um anderen dabei zu helfen, besser mit dem ungewohnten Studienalltag klar zu kommen und ihnen den Studienbeginn zu erleichtern. Ich stehe vollends hinter der Idee von ArbeiterKind.de und sehe das große Potenzial von Arbeiterkindern, vor allem in Bezug auf die emotionale Intelligenz. Meine Erfahrungen zur Studienfinanzierung, BAföG und Stipendien gebe ich gerne weiter. Außerdem habe ich durch meine Arbeit im Dekanat gute Kontakte zur Hochschule, die ich gerne für ArbeiterKind.de nutze. Das Gemeinschaftserleben innerhalb der Gruppe ist toll, ich möchte es auf keinen Fall missen!"

(Foto: privat)

Trainings und Workshops im Sommer 2019:
Regional vernetzen, von Erfahrungen profitieren


GruppenkoordinationstreffenDer Sommer steht im Zeichen unserer Regionaltreffen. Vernetze dich mit anderen Ehrenamtlichen in deiner Region und tausche dich mit Gleichgesinnten über gemeinsame Fragestellungen aus. Auch für das Webinar zum Thema Studienfinanzierung kannst du dich gerne schon anmelden. Schau doch mal in unser Programmangebot an Workshops, Trainings und Webinaren. Da ist bestimmt etwas Spannendes dabei!

Auch im Online-Netzwerk findet ihr alle Termine im Veranstaltungskalender 2019. Wir freuen uns auf euch!



27.5.2019, 18.00 - 22.00 Uhr
Workshop "Das Online-Netzwerk von ArbeiterKind.de" in Bremen
Anmeldung

15.6.2019, 10.00-17.00 Uhr
Regionaltreffen für Baden-Württemberg in Heidelberg
Anmeldung

15.6.2019, 10.00-17.00 Uhr
Regionaltreffen für Hessen in Frankfurt
Anmeldung

22.6.2019, 10.30-17.00 Uhr
Berufseinstiegstag in Hildesheim
Anmeldung

22.6.2019, 10.00-17.00 Uhr
Workshop "Engagiert bei ArbeiterKind.de" in Halle
Anmeldung

29.6.2019, 10.00-17.00 Uhr
Stipendienworkshop in Bochum
Anmeldung

21.9.2019, 10.00 - 17.00 Uhr
Workshop "Engagiert bei ArbeiterKind.de - mit deiner Geschichte ermutigen" in Rostock
Anmeldung

24.9.2019, 18.00 - 19.30 Uhr
Webinar "BAföG - keine Angst vorm Antrag! Infos und Tipps zur Studienfinanzierung"
Anmeldung

In unserem Online-Netzwerk gibt es den Veranstaltungskalender 2019. Dort stehen Links für weiterführende Informationen und die Anmeldung zur Verfügung. Außerdem sind alle Infos auch auf unserer Homepage veröffentlicht.

(Foto: ArbeiterKind.de Frankfurt)

Mitmachen bei ArbeiterKind.de

Es gibt viele Möglichkeiten, sich bei ArbeiterKind.de zu engagieren. Wir freuen uns über jede Hilfe, die unser Unterstützungsangebot bekannter macht, damit wir mehr Schülerinnen und Schüler, Studierende und Eltern erreichen können.

Die ehrenamtliche Mitarbeit in einer lokalen Gruppe ist die Tür zu vielfältigen Angeboten vor Ort. Die eigene Geschichte bei offenen Treffen, Schulveranstaltungen und an Infoständen erzählen und dadurch andere ermutigen – dazu laden wir herzlich ein. Unterstütze deine lokale Gruppe, indem du neu Dazugekommene begrüßt, alle zum Austausch von Fragen und Sorgen ermutigst, E-Mails beantwortest, die Facebook-Seite pflegst, Kontakte zur lokalen Presse aufbaust oder bei der Organisation von Veranstaltungen mithilfst. Auf Workshops und Trainings kannst du dich mit anderen Ehrenamtlichen vernetzen und austauschen.

Alle, denen die Zeit für ein regelmäßiges Ehrenamt fehlt, sind herzlich eingeladen, ein persönliches Profil im sozialen Online-Netzwerk von ArbeiterKind.de anzulegen, mit den Gruppen in der Nähe Kontakt aufzunehmen und Mentoring zu bestimmten Themen anzubieten. Hier kann man schnell gefunden werden und mit seinen Erfahrungen und Wissen weiterhelfen.

Nicht nur Zeit- und Wissensspenden, auch Geldspenden helfen uns. Damit können wir Fortbildungen für die Ehrenamtlichen und Informationsmaterial finanzieren. Für durchschnittlich 23 Euro können wir einen studieninteressierten Jugendlichen persönlich erreichen und ermutigen. Lade auch gern andere ein, für ArbeiterKind.de zu spenden – ob zu Weihnachten, zum Firmenjubiläum oder statt Geschenken zum Geburtstag! Wir bedanken uns gern mit Spendenquittungen und persönlichen Spendenurkunden.

Unterstütze ArbeiterKind.de mit deinen Online-Einkäufen – ohne extra dafür zu zahlen. Wenn du online über die Seiten Gooding, WeCanHelp oder Amazon Smile shoppst, entsteht aus einer Händlerprovision eine Spende an ArbeiterKind.de in Höhe von 0,5 bis 5 Prozent des Warenwerts. Das kostet dich nichts, nur die Zeit für zwei Klicks.

ArbeiterKind.de in der Presse

14.4.2019 Deutschlandfunk Nova
Stipendien: Nicht nur was für Streber

2.5.2019 fau.de
Mein Ehrenamt motiviert, zu studieren






20.5.2019 Gabor Steingart
Interview mit Katja Urbatsch

5.2019 GEW Berlin
Akademiker*innen unter sich

Kontakt 

Evamarie König Wenn ihr im nächsten Newsletter eine Aktion eurer lokalen ArbeiterKind.de-Gruppe oder gern auch eine Idee vorstellen möchtet oder uns erzählen wollt, warum ihr euch bei oder für ArbeiterKind.de engagiert, dann schreibt uns eine E-Mail oder meldet euch telefonisch. Wir freuen uns, von euch zu hören oder zu lesen.

Evamarie König
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: koenig@arbeiterkind.de
Telefon: 030 68320430



Impressum

ArbeiterKind.de gGmbH
zur Förderung des Hochschulstudiums von Nicht-Akademikerkindern

Geschäftsführerin und inhaltlich Verantwortliche:

Katja Urbatsch
Sophienstraße 21
10178 Berlin
E-Mail: urbatsch@arbeiterkind.de

ArbeiterKind.de ist als gemeinnützige GmbH im Handelsregister registriert (Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, HRB 118867).

Ansprechpartnerin für Spenden:

Anne Stalfort
E-Mail: stalfort@arbeiterkind.de
Telefon: 030 68320430

Verwendungszweck bei Spenden: Bitte gib für Spendenquittungen deinen Namen und deine Adresse an. Du kannst mit deiner Spende ein bestimmtes Bundesland unterstützen, indem du dieses zusätzlich im Verwendungszweck angibst.

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz:

Unsere ausführliche Datenschutzerklärung findest du auf www.arbeiterkind.de/datenschutz.
Bei Fragen und Anregungen tritt bitte mit uns unter datenschutz@arbeiterkind.de in Kontakt.

Wenn du diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchtest, kannst du diese hier abbestellen.

ArbeiterKind.de
Sophienstraße 21
10178 Berlin
Deutschland

030 68320430
team@arbeiterkind.de